618 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Ein gelungerne Auftakt zur neuen Gestaltwandler-Trilogie

Das Erwachen - J.J. Bidell
Zum Buch
Ich habs geschafft, ich hab die Zusage für ein Sportstipendium in den USA, war nicht meine erste Wahl, aber was soll, so kann ich endlich mal für eine Weile von zu Hause weg. Ich freu mich riesig für ein Semester  mal was anderes zu sehen, neue Leute kennen zu lernen und vor allem Freiheit zu schnuppern. Ach ja, ich bin Noemi, 19 und ich bin überglücklich. Zwar ist meine Oma alles andere als begeistert, sie will verhindern das ich weg geh, sogar vor einer verrückten Familiengeschichte macht sie nicht halt. Aber ich lass mir das jetzt nicht madig machen, und schliesslich bin ich in 6 Monaten wieder zu Hause. 
 
Doch was sagt man so schön... Es kommt immer alles andres als man denkt! Nicht nur das ich bei der Prüfung fast versagt hätte nein, ich beginne auch noch schlafzuwandeln und eine wunderschöne Lichtung im Wald zieht mich auf magische Weise an... Hat das alles doch etwas mit der seltsamen Geschichte meiner Großmutter zu tun...?
 
Erster Satz:
Dorothea wälzte sich im Bett hin und her.
 
Meine Meinung
 
Titel und Cover:
Bei beiden gibts nichts auszusetzen, das Cover ist sogar wirklich schön, find ich. Das Auge scheint einem tief in die Seele zu blicken, durchdringend. Wirklich gut gelungen. 
 
Schreibstil:
J.J. Bidell schreibt wirklich leicht und flüssig, locker und völlig entspannt. Manchen mögen die kuzen Sätze, die die Autorin manchmal verwendet erst gewöhnungsbedürftig sein, doch mich haben diese nicht gestört. Ich finde man taucht schnell in die Geschichte ein und das ist das wichtigste. 
 
Geschichte:
Die Geschichte vereint verschiedene Thema, Gestaltwandler, Liebe, Freundschaft, Vertrauen und vor allem sich ablösen. J.J. Bidell hat es in meinen Augen geschafft diese Themen gut zu verknüpfen. Naomi, welche sich für ein Semester in die USA begibt um da ein Auslandstudium zu absolvieren wäre ja schon Abenteuer genug gewesen, aber wie ich finde, etwas zu langweilig, also bin ich froh das es eigentlich um Gestaltwandler geht. Und es geht nicht um Werwölfe oder solches sondern um Katzenmenschen. Ich hab ja bis jetzt immer einen Bogen um solche Romane gemacht. Ich weiss, es ist zwar das selbe Schema aber ich wollte es dennoch versuchen und bin froh das ich es gelesen habe und freu mich weiter auf den 2 und auch 3. Teil. 
 
Naomi muss raus finden wer wirklich Freunde sind und welche nur so zun als ob. Sie lernt die erste Liebe kennen und freut sich über eine Freundschaft die schneller entstanden ist als sie sich das vielleicht  aber schon bald muss sie für all das Kämpfen um es auch zu behalten... Ob sie es schafft kann sie nicht wissen...
 
Personen:
Naomi ist mir gleich ans Herz gewachsen, denn sie ist sehr selbständig, kein hilfloses Püppchen und vor allem lässt sie nicht so schnell locker wenn sie was will. Sie kämpft verbissen um ans Ziel zu kommen. Das macht sie mir wirklich sehr sympathisch, ich hatte schon Angst eine so weichgespülte Tussi vor gesetzt zu bekommen, aber nichts da! Gute so Frau Bidell.  
 
Roman... ich hoff er kommt im 2. Teil auch wieder vor! Denn auch er ist mir äusserst sympathisch genau wie Karsten und Alice. 
 
Alle Personen sind wirklich gut ausgearbeitet, sie sind authentisch und macht so die Geschichte einfach zu einem Genuss.