621 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Eine Reise voller schiksalhafter Begegnungen

Erhört  - P.C. Cast
Zum Buch
Jeder der 19 ist weiss, es ist Zeit seinen eigenen Weg zu finden. Sich von den Eltern zu lösen. Und jeder der wohl schon in dieser Situation war weiss, wie schwer das manchmal ist, nicht weil man selber nicht das behütete Heim verlassen will, sondern weil es, vor allem die Mutter, nicht wirklich versteht, nicht loslassen will. Und vielleicht schon gar nicht wenn  die Mutter die Geliebte der Göttin Epona ist. Ja, ich bin die erstgeborene, ich bin von der Göttin ganz besonders berührt worden, doch ich habe sie nie vernommen. Was meine Mutter einfach nicht schlucken will. Und dennoch hab ich es geschafft, ich werde mein Weg gehen, ich hab den Segen meiner Mutter, auch wenn sie nicht wirklich glücklich ist. Aber mein Schicksal ist es die Burg MacCallan wieder zum Leben zu erwecken! Es ist Zeit, denn nach über 100 Jahren des verlassenseins, der Trauer, muss ich dahin. Ich weiss es einfach, denn die Burg ruft mich. Das Gemetzel vor über 100 Jahren durch die Formorianer scheint endlich soweit verdaut zus ein das dem Neuanfang nichts im Wege seht.... oder?
 
Mein liebster Bruder begleitet mich und eine Vorahnung sagt ihm das es mein Schicksal ist, die Burg ins Leben zurück zu holen, auch das mit dem Ort ein weiteres Schicksal verbunden ist. Ich werde an diesem Ort meinen Lebenspartner finden, doch wer kann mich schon lieben? So wie ich aussehe... Klar, ich bin von der Göttin berührt aber ich bin ein Freak... Alle sehen in mir nur die Göttin und nicht der Mensch der ich bin oder gerne währe denn ich bin ein Mensch, kein Zentauer, sondern was dazwischen... Doch meine Sehnsucht nach Liebe ist dennoch gross, und wer weiss... Vielleicht ist Epona mit mir gnädig... 
 
Erster Satz:
Der Tag begann trügerisch ruhig.
 
Meine Meinung
 
Titel und Cover:
Auch dieses mal bin ich mit dem Titel etwas unglücklich, es ist nicht so schlimm aber der Originale Titel trifft die Geschichte doch sehr viel eher, und das in mehrerer Hinsicht. Elphame's Choice. Das Cover find ich jetzt nicht so besonders, passt aber in die Reihe da immer ein Teil eines weibl. Gesichts zu sehen ist. Und passend zum Inhalt ist das Cover in Rot gehalten. 
 
Schreibstil:
Gewohnt, locker, frech und flüssig schreibt hier P.C. Cast ihre Fortsetzung der Reihe weiter. Erotik ist dieses mal zwar auch dabei aber nicht so viel wie bei den letzten Bänden, doch die Ich-Form behaltet sie bei was natürlich dazu dient sich gleich wieder mit der Protagonistin, dieses mal Elphame, zu identifizieren. 
 
Geschichte:
Dieser Band geht nicht nahtlos da weiter wo der letzte geendet hat, sondern über 100 Jahre später. Elphame ist nicht nur Shannons und ClanFintens nachkomme, sondern sie trägt auch das Blut der MacCallan in sich. Sie ist es dieses mal welche ein Schicksal zu erfüllen hat, kein leichtes, was sie und die anderen aber erst nicht wissen. Doch mit freudiger Erwartung stellt sich Elphame sich, auch wenn es sehr viel von ihr abverlangt. Sehr viel. 
 
Ehrlich, erst war ich etwas enttäuscht das es nicht nahtlos weitergeht wie die anderen 2 Bände doch schnell packt mich die Geschichte und Elphame ist mir so sympathisch das ich einfach begeistert bin auch diese Geschichte lesen zu können. 
 
Auch hier geht es wieder im die Themen loslassen. Und das auf verschiedenen Ebenen, es geht um Liebe, Glaube, Vertrauen und Loyalität. Freundschaft und Zugehörigkeit. Aber auch von Vergebung. 
 
Dies alles hat P. C. Cast in eine gewohnte spritzige, spannende und mystische Geschichte gepackt. Von Anfang bis Ende voller Spannung freu ich mich nun auf den 5. Teil und hoffe es geht noch laaaaaange so weiter!  
 
Personen: 
Sie wachsen einem so schnell ans Herz das man genau so entsetzt ist wenn es nicht so läuft wie es laufen sollte. Man lebt mit denn wie schon in den anderen Bänden sind die Charaktere sehr gut herausgearbeitet und fassbar. Man sieht all die Wesen vor sich, wie sie gehen, wie sie spreche, lachen und weinen. 

Elphame, die Protagonistin ist einfach genial. Jung, frech, aber dennoch voller Respekt. Sie hat einen Freiheitstrang den sie aber nicht auf biegen und brechen durchdrückt. Sie stellt sich selbstbewusst dem Schicksal, was sie auch dank ihres Vertrauens kann, was nicht heisst das es einfach ist. 
 
Auch der alte Zentaur-Steinmetz Dannan fand ich sehr beeindruckend. Der Alte Weise, der ihr ruhig, unaufdringlich zu Seite steht. So jemand kann man sich nur wünschen. 
 
Lieblingsziat:
Er wusste, der einfachste Weg zum Körper einer Frau führte über die Verführung ihres Geistes. Frauen wollen ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie wollen mit Respekt behandelt werden, das bedurfte eines Mannes, der sich auf sie konzentrierte und auf ihre individuellen Wünsche und Sehnsüchte eingeht.
 
S. 218
 
Fazit: P.C. Cast entführt uns wieder gekonnt in eine Welt voller Magie und mystische Wesen, die voller Spannung ist bis zum Schluss!