619 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Sammel mal gutes Karma als Ameise!!

Mieses Karma - David Safier
Zum Buch
Mein Name ist Kim, Kim Lange, eigentlich schlimm das ich euch das sagen muss wer ich bin, schliesslich bekomme ich den deutschen Fernsehpreis! Ich bin die beste Moderatorin des Jahres. Aber egal...was ich eigentlich sagen wollte ist; Überlegt euch ganz genau, wie ihr euer Leben lebt. Denn wenn es vorbei ist, ja dann, ist es das eben noch nicht. Ihr glaubt mir nicht? Pfüh... Ich rede aus Erfahrung, und ich sag euch ganz ehrlich, das ist kein Zucker schlecken! Ganz und gar nicht. Ich war tot, und ich hatte es ganz und gar nicht einfach, ich landete nämlich nicht im Himmel und die, die behaupten nach dem Tod kommt nichts, denen kann ich nur sagen... Schön wärs! Ich wurde eines besseren Belehrt und zwar von Buddha, ja von DEM Buddha höchst persönlich und ich wurde reinkarniert... und wisst ihr als was? Als Ameise! ICH, als AMEISE! Ich dachte immer ich sei ein guter Mensch... tjo... falsch gedacht. Und ich kann euch eins versichern, gutes Karma zu sammeln ist als Mensch schon sau schwer aber als Ameise... Ja, lacht nur, versucht dass dann mal selber, ihr werdet schon sehen. 
 
Ich wollte auf alle Fälle gutes Karma sammeln um meine Familie wieder zu bekommen, und der Weg war laaaaang, wirklich lang und alles andere als einfach. Gut, ich hab was gelernt, viel gelernt. Über mein vergangenes Leben, meinen Mann und meine Tochter, vor allem aber über mich und mein Verhalten. Ob ich es schaffe genug gutes Karma zu sammeln um meine Tochter wieder zu bekommen oder ihr wenigstens nahe zu sein... Tja... das erzähle ich euch gerne, also hört zu.... 
 
Erster Satz:
Der Tag, an dem ich starb, hat nicht wirklich Spass gemacht. 
 
 
 
Meine Meinung
 
Titel und Cover:
Dazu muss man nichts sagen, das trifft es ganz genau. Und das schlichte Cover gefällt mir, mal was ganz anderes!
 
Schreibstil:
David Safier hat einen witzigen, wenn auch manchmal etwas zurückhaltenden Schreibstil. Soll heissen, an manch einer Stelle hätte es dann doch etwas direkter sein dürfen, denn die Emotionen hätten da super gepasst. Also ich hätte zum Beispiel schon damit leben können das Kim jemanden eins in die Fresse hauen  hätte wollen nicht nur aufs Maul, zum Beispiel ;) Das wär noch etwas nachdrücklicher gewesen in der Situation. Aber sonst, das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, mit viel Witz und manchmal auch etwas Sarkasmus.
 
Geschichte:
Hier geht es um Kim Lange, eine berühmte Moderatorin, die eigentlich alles hat, Haus, einen tollen Mann und eine süsse Tochter doch, ihr ist die Karriere wichtiger geworden als die Menschen die sie lieben. Sie vernachlässigt nicht nur ihren Mann sondern auch ihre ach so geliebte Tochter. Um dies herauszufinden musste sie erst sterben.
 
Nun unternimmt Kim alles um wieder an ihre Familie ran zu kommen doch schnell muss sie bemerken und vor allem einsehen das dies als Ameise alles andere als einfach ist. Sie schmiedet Pläne und mit Hilfe eines Verbündeten nimmt sie sich vor so viel gutes Karma zu sammeln um wenigstens in der Nähe ihrer Tochter und ihres Mannes zu sein. Egal als was... sie will nur in der Nähe sein um mit zu erleben wie Lilly gross wird.
 
Tja, doch da hat sie die Rechnung ohne Buddha gemacht und vor allem ohne ihre ehemals Beste Freundin. Denn die scheint ihr einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
 
Und so beginnt ein Abenteuer das vor allem aus lernen, begreifen, umsetzen und kämpfen besteht. 
 
Personen:
Kim, die zwar attraktive aber berechnende und kalte Karrierefrau. Sie geht über Leichen und vergisst was wirklich wichtig ist im Leben. Sie ist mir von Anfang an ziemlich unsympathisch und man freut sich dann doch etwas über das Schicksal das ihr auferlegt wird, das neue Leben als Ameise doch schon tut sie einem schnell Leid und die Gefühle für sie ändern sich in Mitgefühl. Man hofft und drückt die Daumen das sie bekommt was sie sich so sehr wünscht... Auch wenn man zwischendurch mal ne Kopfnuss verteilen möchte. 
 
Alex, ihr Mann gibt sich, seine Träume auf, nur um Kims Karriere zu unterstützen. Er sorgt sich rührend um Lilly und dennoch vermisst er die Anfangszeiten wo er mit Kim über beide Ohren verliebt war, wo alles noch gut war und schön.
 
Lilly, die süsse Tochter, die ihre Mami nicht erst nach dem Verbsterben der selben vermisst und zu letzte die ehemals Beste Freundin die ihre Chance wittert und sich Alex krallen will. 
 
David Safier hat es wirklich super hinbekommen diese verschiedenen Charakteren plastisch rüber zu bringen... Und es hat wirklich sehr viel Spass gemacht das Buch zu lesen, weitere werden sicher folgen!
 
Meine Lieblingsstelle:
"Diktatoren werden auch als etwas anderes wiedergeboren", entgegenete Buddha.
"Und als was?"
"Als Darmbakterien."
 
S. 40