619 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Ist die Liebe stärker als Kultur und Tradition?

Die verbotene Frau: Meine Jahre mit Scheich Khalid von Dubai - Verena Wermuth
Verena Wermuth ist eine gebürtige Zürcherin und hatte schon früh Pläne wie ihr Leben auszusehen hat. Sie besuchte die Kunstgewerbeschule und danach machte sie noch eine Ausbildung zur Schaufenstergestalterin. Nach der Prüfung und dem Abschluss machte sie sich auf Reisen rund um die Welt und dass mit ihrer ersten Liebe. Als sie wieder zurück war, beschloss sie ins Tessin zu gehen um da zu leben und zu arbeiten. Ihr reichte das alles nicht und wollte dann selbstständig werden, was sie auch wagte und ihre eigene Boutique eröfnete, wodurch sie viele interessante Menschen kennenlernen durfte. Aber zu der Zeit wurde ihr auch bewusst das sie englisch lernen musste um wirklich weiter zu kommen und so entschied sie sich kurzerhand ihren Laden zu verkaufen und nach Engalnd zu gehen um da englisch lernen zu können. Was sie zu der Zeit nicht wusste war, das von nun an alles anders werden würde, das ihr Leben eine total andere Wendung nehemen würde und ihr Leben nun gezeichnet sein wird durch tiefe Liebe, Fernbeziehung, Geheimnissen, Missverständnisse, und eine andere Kultur, die zwar zauberhaft aber dennoch völlig anders ist als die unsrige.
 
In ihr Leben trat Khalid. Ein jüngerer Student aus den Vereinigten arabischen Emirate. Sie freunden sich an, sie verlieben sich und irgendwann kam der Tag an dem sie Abschiednehmen mussten. Sie versprachen sich viel zu schreiben und das taten sie auch, bis zu dem Tag an dem Verena in die Heimat von Khalid flog. Und nun began ein auf und ab an Gefühlen, denn das Leben da war so anders, die Mentalität der Araber eine ganz andere als die von uns Schweizern und so verstrickten sie sich in ständige Missverständnisse, Verena wurde geschüttelt von Überraschung, Freude, Wut, Trauer... und es wurde nicht besser. Und doch, sie träumte von einer Heirat, von einem gemeinsamen Leben mit diesem wunderbaren Mann in den sie sich so unsterblich verliebt hatte, doch sie wusste nicht das alles zum scheitern verurteilt war, bis sie das erkannte dauerte es Jahre...
 
Erster Satz:
Ein feuchtes Gemisch von meeresluft und Kerosin schlägt uns entgegen, als wir von Bord der Maschine gehen.
 
 
Das Buch ist wirklich gut. Wie ich gesehen habe sind die Meinugen entweder super oder grotten schlecht. Kritisiert wurde vor allem der Schreibstiel. Gut, der mag vielleicht einfach gehalten sein, aber es ist nun mal keine Autorin sondern einfach eine normale Frau, die ihr Leben, ihre Gedanken aufs Papier bringen wollte und für dass find ich es gut. Ich fand es absolut nicht langweilig.
 
Ja, ich dachte auch oft, wie naiv kann Frau eigentlich sein? Warum soll es grade ihr gelingen die Taditionen zu durchbrechen, den Mann zu ändern oder sich so verändern zu können dass sie sich da anpassen kann? Und doch, ich denke sie wird in dem Mann einen Seelenverwandten getroffen haben, und man kann sich nun mal nicht aussuchen wo die Liebe hinfällt. Wer das behauptet der tut mir leid, denn dieser hat dann wohl seine Liebe seines Lebens noch nicht gefunden. Der Liebe kann man nicht mit dem Verstand beikommen.
 
Ich fand das Buch interessant, denn es ist schon wahnsinn wie man sich missverstehen kann wenn man aus so gurundsätzlich verschiedenen Tarditionen kommt und man es als selbstverständlich anschaut dass sein eigener Lebensstiel der normale ist. Leider reicht manchmal die grösste Liebe nicht aus um all den Widrigkeiten zu trotzen. Manchmal muss man sich eingestehen das man machtlos ist.  
 
Ich muss sagen, ich hätte das nicht mal halbsolange mitmachen können das hin und her, das auf und ab, das missverstehen, die Wut und die Verzweiflung. Ich kann gut nachfühlen wie viel Kraft das alles gekostet haben muss. Wie verletzt sie beide gewesen sein müssen wenn der andere wieder mal nicht verstand um was es ging. Wie verzweifelt sie sein mussten zu erkennen das es keinen anderen ausweg geben kann...

 

 Wirklich authentisch und interesant.