618 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Was wirklich zählt im Leben...

Ein Engel im Winter: Roman - Guillaume Musso

 

Ich bin Nathan Del Amico, junger, aufstrebender und erfolgreicher Anwalt, hab eine hinreissende Tochter und eine Ex-Ehefrau die ich noch immer über alles Liebe, ach ja, und ich bin wirklich sehr vermögend. Und doch bin ich unglücklich, denn all das Geld bringt nichts, denn für diese Person die ich all die Mühen auf mich genommen habe, will nichts mehr von mir wissen. 
 
Es ist kurz vor Weihnachten, es liegt Schnee in New York und ich arbeite wie immer sehr viel, bis dieser komische Typ bei mir im Büro erscheint und etwas schwafelt von wegen man sollte sich auf den Tod vorbereiten, nur wenige haben die Chance vorher alles zu bereinigen und so. Irgendwie macht mir der Typ Angst, zumal es mir seit einer Zeit nicht gut geht, ich schmerzen in der Brust habe und mich nicht grade schone. Aber der Typ kennt mich nicht mal, also woher soll er da was wissen was ich nicht weiss? oder muss ich mir doch Gedanken machen? 
 
Zur Sicherheit geh ich einen Vollcheck machen und wenn dann was ist, kann ich mich ja dennoch auf machen alles zu bereinigen bevor ich abtreten muss... 
 
Erster Satz: 
Der See erstreckte sich im Osten der Insel hinter den Sümpfen mit den Moosbeeren.
 
 
 
 
Als erstes muss ich sagen das ich dieses Buch in Zusammenhang der Aktion „Buchblogger empfehlen …“,  gelesen  habe. Und zwar für das Blog Claudias Buecherregal. Und zwar zum Thema Weihnachtsbuch. Dieses Buch stand schon 3 Jahre auf meinem SuB und so dachte ich mir, nimmst das! Aber nun zum Buch ;)
 
Das Cover und der Titel passen doch sehr gut zum Thema. Wir haben zwar keinen Schnee, noch nicht aber wir haben kalt und es ist die Vorweihnachtszeit. Dazu stimmt der Titel etwas ein, Engel sind in dieser Zeit ja besonders präsent, auch wenn es nicht ganz zur Geschichte passt. 
 
Was den Schreibstil angeht, der ist flüssig und einfach. Er ist nicht schlecht aber auch nicht überaus gut, ich würde sagen, alltäglich halt,  aber es ist wirklich gut zu lesen. 
 
Und die Geschichte ist wirklich eine gute, und passt wirklich zu Weihnachten, denn es geht darum was wirklich wichtig ist im Leben. Denn der Anwalt Nathan Del Amico hat genau dies aus den Augen verloren. In seinem bestreben zu zeigen das auch ein Mensch aus der Unterschicht es zu was bringen kann, und aus seinem Gefühl heraus ungenügend für seine Frau zu sein, arbeitet er pausenlos, verstrickt sich dann auch in Machenschaften die nicht so sauber ist nur um es jenen zu Zeigen die denken das er nie zu ihnen gehören würde, nämlich die Eltern seiner Frau Molly die aus der Oberschicht stammt, und sonst solche Menschen nur beachten wenn sie als Nagestellte für Haushalt, Hof und Garten zuständig sind. 
 
So verliert er eben seine Frau die einst mal einen anderen Menschen kennen gelernt hat als der, der er jetzt ist. Und das versteht er nicht ganz, denn schliesslich hat er all das nur für sie getan! 
 
Aber alles verändert sich an dem Tag als dieser komische Arzt in seine Kanzlei kommt und mit ihm reden will. Denn anstatt ein Mandat hat er nur komische Andeutungen für ihn parat. Andeutungen über Tod, Losassen und das Abschliessen. Auch wenn er ihm nicht glaubt, bekommt er Bammel. Denn seit einiger Zeit leidet er unter Brustschmerzen. Zur Sicherheit geht er zum Arzt und lässt sich das volle Programm geben und lässt sich untersuchen, von oben bis unten. Nach dem er da war sah er sich bestätigt das der Typ echt eine an der Waffel hat, doch irgend etwas lässt ihn an diesem Typen nicht in ruhe und so beginnt er ihn immer wieder aufzusuchen und ergibt sich dann irgend wann in sein vermeintliches Schicksal... 
 
Was er nach und nach erfährt lässt ihn dann doch umdenken und sich auf das Ende vorbereiten... 

Guillaume Musso hat mit dieser Geschichte wirklich etwas angesprochen, das vor allem jetzt, in der Weihnachtszeit wohl den meisten verloren geht. Das ist, das Geld und Überfluss nicht das wichtigste im Leben ist. Und das er die Geschichte die die Vorweihnachtszeit gelegt hat, finde ich dieses Buch wirklich eine passende Lecktüre für die Zeit und diese Aktion. 
 
Ich kann euch das Buch wirklich nur wärmstens ans Herz legen! 
 
Wer möchte kann auch erst mal noch ins Buch rein lesen... Hier gibts eine Leseprobe. Und das Buch wurde auch verfilmt, und zwar 2008. Der Film ist aber wirklich nur sehr grob an den Roman angelehnt. Vieles ist ganz anders als im Buch, aber das kennen wir ja, auch wenn es schade ist...