621 Follower
65 Ich folge
Alexandra

Der Bücherwahnsinn

Hier findet ihr nur meine Rezensionen, wer mehr von mir lesen möchte sollte sich mein Literaturblog Der Bücherwahnsinn anschauen. Würde mich freuen! Ansonsten, hier weiterhin viel Spass!

Die Erinnerungen einer Anderen

Das schottische Vermächtnis (Slains) - Susanna Kearsley, Sonja Hauser

Geschichte

 
Ich bin Carrie und bin Autorin. Und ich schreibe an einem neuen Roman, doch irgendwie steck ich da fest, also dachte ich, ich nehme mir eine kurze Auszeit und besuche meine Freundin und Verlegerin in Schottland. Da fühle ich mich immer sehr wohl. Doch kaum da angekommen versälbständigt sich mein Roman. Ist das alles nur reine Inspiration? Schliesslich befinde ich mich in dem Land um die sich meine Geschichte dreht. Nur 300 Jahre später. Kann es sein das mich der Ort einfach deswegen so gefangen nicht? Oder steckt da doch mehr dahinter? So oder so, ich werde in Frankreich meine Zelte abbrechen und sicher mal für die Zeit des schreibens in Schottland bleiben. Und nicht nur weil die Stimme einer Fremden Frau mich gefangen nimmt und neugierig macht... 
 
Was will diese mir sagen? Von wem ist diese Stimme? Wird sie mir helfen meinen Roman voran zu bringen?
 
 
Erster Satz: 
Es war kein Zufall.
 
 

Meine Meinung

Der deutsche Titel passt genau so gut wie der Originale, aber das Cover gefällt mir im Original viel besser, aber ich habe da ein ganz anderes Bild im Kopf, warum nicht ein Schloss an der Steilküste von Schottland? Oder einfach ein Bild der rauhen Brandung im Winter? Das hätte so viel besser gepasst! Oder den Blick aufs weite Mehr mit einem Schiff am Horizont?
 
Was den Schreibstil betrifft, ist er wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Die Story hat auch hier wieder kein Aufbau sondern beginnt gleich, so das man direkt in das Geschehen eintreten kann und nicht lange lesen muss bis endlich mal was passiert, was mir persönlich ja sehr gut gefällt. Die einen mögen bemängeln das alle Bücher von Susanna Kearsley gleich sind, so nach dem Motto "Hast eins gelesen, hast du alle gelesen". Bis zu zu einem gewissen Grad stimmt das zwar, es sind immer weibliche Protagonistinnen welche sich irgendwie mit der Vergangenheit verbinden, es sind immer mysterie Romane mit historischem Hintergrund. Und es geht immer um Liebe... Das mag den einen sicher langweilig vorkommen, aber ich finde das ok. Das tut den Romanen keinen  Abbruch. Da die Autorin immer gut recherchirt was den historischen Hintergrund angeht, entstehen doch immer wieder ganz eigene Geschichten. 
 
Die Geschichte selber fand ich wirklich wieder super. Ich mag nicht nur den Schreibstil sondern eben auch den Mix der Genres. Und auch dieses mal wieder hat sie eine Protagonistin geschaffen die einem sehr schnell ans Herz wächst. Jung, erfolgreich, selbstbewusst und offen. 
 
Carrie ist Autorin und schreibt grade an einem neuen Roman, sie will die Zeit der schottischen Geschichte um 1708 unter die Lupe nehmen. Und zwar ging es da um die Rückkehr von King James, der mit seiner Familie im Exil in Frankreit weilt. Doch die Schotten möchten in wieder auf ihrem Thron sehen den sie sind ja mit England nicht gut Freund. Doch in Frankreich, wo Carrie zum Roman recherchiert und von da aus auch schreiben will, will es einfach nicht so klappen und so will sie ihre Verlegerin und Freundin in Schottland besuchen. Als sie da ankam merkte sie, das es ihr viel besser passt, sie fühlt sich sofort inspiriert und entscheidet ganz spontan das sie nicht mehr in Frankreich, sondern in Schottland weiter schreiben möchte. Und so kann sie schon kurz darauf ein Cottage an der Küste begutachten. Als sie eintrat wars eigentlich schon entschieden, sie will das Cottage mieten. Doch plötzlich vernimmt sie eine weibliche Stimme... Wer mag das wohl sein? Nun ist es entgültig sicher, sie muss das Häusschen mieten , hier wird sich ihr Roman sicher bestens entwickeln... Wie gut allerdings wusste sie zu dem Zeitpunkt wohl nicht ;) 
 
Das es nicht zu trocken wird, kommt natürlich noch die Liebe mit ins Spiel. Für mich völlig ok. 
 
Das ich ein Fan von Susanne Kearsley bin, muss ich wohl nicht extra betonen, aber ich freu mich auf weitere Romane von ihr. 
 
Wer also historisches mag, oder Diana Gabaldon gerne gelesen hat, dem kann ich die Romane von ihr wirklich ans Herz legen. Sie versprechen kurzweiliges Lesevergnügen. Im Sommer wie auch im Winter ;)

 

Fazit

hostorisch, romantisch, spannend